Ivory lake 1 Ivory Lake ist ein kleines beschauliches Städchen in British Columbia. Umgeben von dichten Wäldern und an dem Ufer eines malerischen Sees gelegen. Die Stadt Vancouver umgeben von den Rocky Mountains und dem Pazifik ist nur einen Katzensprung entfernt. Hier tobt das Großstadtleben, das Nightlife und auch die Universität darf nicht fehlen.Hauche der Stadt Leben ein und werde ein Teil von uns!

#46

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 20:47
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

Sie war froh als er das Thema wechselte, obwohl sie auch wusste das er irgendwann mal die ganze Geschichte hören will, aber solange sie es umgehen konnte tat sie das auch. Wobei sie sich ganz fest vorgenommen hatte sich nicht mehr von der Vergangenheit beeinflussen zu lassen und es funktionierte ganz gut wie sich herausstellte. Sie musste in letzter Zeit kaum noch daran denken.
"Ja ich denke er ist zufrieden, auch wenn ich nicht weiß ob er sein Baby schon gefunden hat, weil er nur damit beschäftigt ist seine süße rum zu schleppen."
Sie lehnte sich zurück in ihren Stuhl und war voll bis oben hin und grinste zu ihm rüber. "Wenn ich mich jetzt bewege machts wahrscheinlich auch buuuuuuummmmmmm und es gibt keine Letty mehr." Sie streichelte sich kurz über den Bauch der echt schon bisschen weh tat.
Das Bild was sich ihr bot mit dem traumhaften Himmel und den spielenden Kindern war wunderschön und sie fragte sich kurz, ob sie irgendwann auch mal ein einigermaßen ein normales Leben führen würde. Sie spürte seine warme Hand an ihrer und verschränkte instinktiv ihre Finger mit den seinen und erwiederte seinen kurzen und zärtlichen Kuss auf ihrem Gesicht lang ein glücklicher Gesichtsausdruck.

"Es war lecker sehr lecker und ich danke dir. Ich freu mich darauf und vorallem auf die Spezialität von dem Hausherren" Erneut gab sie ihm einen liebevollen kurzen Kuss und schmunzelte.






nach oben springen

#47

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 21:00
von Darren Berrecloth • 40 Beiträge

Er verlagerte sein Gewicht, als sie ihn erneut küsste und dann passierte, was passieren musste. Der Stuhl kapitulierte und es gab ein hässliches reißendes Geräuch. Ein Stuhlbein rutschte weg und er krachte zu Boden. Sein Gesichtsausdruck wechselte von zufrieden und glücklich ganz schnell in verkrampft. Als Profi Mountainbiker hatte er schnelle Reflexe.... Er suchte halt... Nur leider an Letty. Aber da ihr Stuhl vom selben Fabrikat war und auch schon seine beste Zeiten hinter sich hatte, ereilte sie das gleiche Schicksal. Ihr Stuhl rutschte zur Seite weg und sie fiel auf ihn. Er lachte...
"Hmm, das ging ja schneller als ich dachte."
Er lag auf den Rücken und sie auf ihn. Sie stützte sich mit ihren Arm auf seiner Brust ab. Eine Strähne war ihr ins Gesicht gerutscht und er strich diese ihr wieder hinter ihr Ohr.
Er nahm ihren Kopf zärtlich zwischen seine Hände und legte seine Lippen auf ihre. Er musste sie einfach ständig küssen.
"Sorry, aber morgen bin ich für ein Tage in L.A.! Da muss ich vorsorgen. Sonst habe ich bis übermorgen entzug.", er lächelte. "Eigentlich habe ich keine Lust zu fahren. Aber ich muss leider." Beinah wäre ihm rausgerutscht, dass sie doch mit kommen könnte. Aber irgendwie hatte er Angst vor einer Abfuhr. Angst? Was war nur los mit ihm. Sonst war es ihm doch immer schlichtweg egal, ob eine Frau mit kam oder nicht. Warum sorgte er sich plötzlich über ihr verhalten. Bevor er noch weiter darüber nach dachte, küsste er sie erneut. Aber diesmal leidenschaftlicher.


nach oben springen

#48

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 21:31
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

Da war nur noch ein knackendes und reißenden Geräusch und alles ging ziemlich schnell und schaupps lagen beide auf dem Boden. Sie ist weich gefallen direkt auf ihm, aber etwas besorgt sah sie ihn an. "Du bist ganz schön angänglich^^, aber hast du dir weh getan?"
Sie schluckte kurz und sah ihm tief in seine Augen und schon küsste er sie wieder. Jedesmal kribbelte es wenn sie seine Lippen auf ihren spürte.
"Ich würde dich am liebsten gar nicht erst gehen lassen." Es rutschte ihr einfach heraus und sie musste mal langsam aufpassen das ihr Mund echt nicht schneller war wie der Verstand, wobei sich der Vestand in seiner Nähe schon ein paar mal verabschiedet hatte. Bei dem Satz das er für einige Tage weg müsse, bekam sie einen Klos im Hals und das fühlte sich einfach nicht gut an.
Sie strich mit ihren Fingern über seine Strin und durch seine Haare und sah ihn weiter an bis er sie wieder küsste. Es war ein langer leidenschaftlicher Kuss in dem sie versank und ihren Körper eng an seinen schmiegte. Sie wollte sie Zeit anhalten, dieses Gefühl was sie gerade hatte wollte sie festhalten sie wollte das es nicht vorbei ging.






nach oben springen

#49

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 21:47
von Darren Berrecloth • 40 Beiträge

Seine Küsse wurden immer fordernder. Seine Hände wanderten ihren Rücken hinab zu ihrem festen, knackigen Po und drückte diesen. Sie hatte wirklich Glück, dass sie hier auf einer Einfahrt lagen, denn sonst wäre sie fällig. Aber sein kleiner Freund meldete sich bereits.
Er löste sich von ihr und sah ihr tief in die Augen. Dieses wieder sehen hatte seine Gefühlswelt völlig durcheinander gewirbelt. Er wollte sich auch nicht von ihr trennen. Aber irgendwie musste er ja seine Brötchen verdienen. Sie hatte so herrliche tiefe braune Augen. Darin konnte man regelrecht versinken.
Er seufzte. Sie wollte schon aufstehen. Aber er hielt sie fest.
"Hmm, besser noch nicht."
Er merkte das sie ihn nicht verstand. Ihr Blick war leicht verwirrt.
"Da kannste mal sehen, was du mit deinen Küssen anrichtest.", er deutete leicht mit seinem Finger in die untere Etage.
"Sorry, aber so eine Wirkung hast du nun mal auf mich." Er schwor sich, dass das nächste Date mit einem besseren Rückzugsort stattfinden sollte. Rein konnten sie leider nicht. Da waren ihr Chef mitsamt seiner Perle.


nach oben springen

#50

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 21:59
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

Immer enger schmiegte sie sich an ihn und intensivierte ihre Küsse ihm gegenüber. Wie gern hätte sich ihn jetzt vernascht und sich vernaschen lassen. Leicht grinsend sah sie ihm in die Augen, da es ihr natürlich nicht entgangen war das sich bei ihm was regte. Sie war froh das sie eine Frau war und es man da nicht so merkte, wie heiß sie eigentlich war.
Sie sah ihn wirklich verwirrt an "Ist alles okay hab ich was falsch gemacht?" Leicht ging sie nach oben um ihn besser ansehen zu können. Für sie war das alles auch neu und sie hatte mit so einer Begegnung nun mal gar nicht in ihrem Leben gerechnet. Und sie wusste auch nicht wirklich wie sie mit dem ganzen umgehen sollte.

Mit etwas leiserer Stimme entgegnete sie "Du hast keine Ahnung was du mit mir anrichtest" Und haucht ihm einen kleinen Kuss auf seine Nasenspitze.
Im Moment konnten sie nun wirklich nirgends hin, wobei sie auch nicht so frech wäre und würde sowas in der Werkstatt machen in der sie arbeiten will so schwer es ihr bei ihm auch fällt.






nach oben springen

#51

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:20
von Darren Berrecloth • 40 Beiträge

"Ist das so?", er war überrascht als sie ihm einen Kuss auf seine Nasenspitze hauchte. Es war zu schön um wahr zu sein. Sein Handy vibrierte lautlos in seiner Hosentasche. Als er ihren Gesichtsausdruck sah, musste er lachen.
"Keine Sorgen. Das war nur mein Handy.... aber wenn ich so überlege, wäre es garnicht mal so schlecht, wenn mein man das könnte." Er lachte.
"Ich glaub, so langsam können wir aufstehen." Er umfasste ihre Taille und hob sie an. Sie wog fast nichts. Den Rest machte sie alleine und reichte ihm ihre Hand. Er griff danach und stand mit ihrer Hilfe auf. Dann holte er sein Handy aus der Tasche und klappte es auf. Eine SMS von seinem Manager. Der Termin von 'Red Bull' wurde vorgezogen.
"Oh Fuck! Red Bull hat den Termin von 11 auf 9 Uhr vorverlegt. Ich muss heute Abend noch fliegen.", sein Unmut stand ihm deutlich ins Gesicht geschrieben.
"Hast du eigentlich noch die gleiche Nummer wie früher? Meine hat sich nicht verändert."


nach oben springen

#52

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:23
von Damian Sean Webster • 804 Beiträge

*kommt mit Kayla wieder über der Schulter raus und grinst beide an*
So wir sind wieder wech!!
*zwinkert Letty grinsend zu*
Sei schön brav sonst gibbt es Ärger mit denn Chef!!
*nickt denn fremden zu und dreht sich so das sich Kayla auch nochmal verabschieden kann^^*
*winkt dann nochmal auf verpasst Kayla einen klaps auf denn hintern*
Ab nach Hause mit uns weib!
*lacht leise und maschiert dann auch schon nach Hause*



nach oben springen

#53

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:30
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

Sie nickte nur leicht und spürte dann das Vibrieren unter sich, was sich doch leicht merkwürdig anfühlt.
"Ach wie schade das wäre mal was wenn er das auch könnte, aber er ist auch so verdammt und in dem was er macht." Frech konderte sie und stand dann auf und half ihm hoch. Sie hatte es schon im Gefühl das es keine wirklich gute Nachrichten sind als das Handy ging und es bestätigte sich dann auch sehr schnell.
Sie nahm den Blick von ihm, er sollte ihre Enttäuschung nicht sehen. Sie war doch ein starkes Mädchen. "Ich habe noch die gleiche Nummer, es hat sich nichts verändert"
Sie wusste nicht wirklich wie sie jetzt reagieren sollte und fing einfach an irgendwie aufzuräumen um sich von diesem blöden Gefühl zu lösen was sie gerade in der Magengegend hatte.
"Dann mussst du wohl los und ich hoffe du hast nicht zu großen Stress jetzt deswegen?" Sie konnte ihn aber immer noch nicht ansehen wärhend sie mit ihm redete.






nach oben springen

#54

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:33
von Kayla Sheldon • 723 Beiträge

*kommt mit dami raus und so langsam war ihr das ja schon echt peinlich das letty sie immer nur auf seiner Schulter sah -.-*
*etwas verlegen lächelt sie die beiden an und winkt ihnen zu*
Ähm... tschüßi!^^
*bekommt dann eine auf den hintern geklatscht und wird dunkelrot*
*ist ja froh das sie dann in der nacht verschwinden*



nach oben springen

#55

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:47
von Darren Berrecloth • 40 Beiträge

Schnell kippte die schöne Stimmung. Als Damien und Kayla, sie hatte ihr Position nicht verändert, raus kamen. Gab es ein kurzes Schweigen. Damien lachte fröhlich und rief, dass Letty bloß brav sein sollte. Kayla kam diesmal dazu sich zu verabschieden und bekam eine rötliche Gesichtsfarbe als Damien ihr einen Klappser auf den Hintern verpasste.
Letty sah ihn nicht mehr an und begann irgendwas von einer Richtung in die andere zu räumen. Als Damien und Kayla außer hörweite waren ging er rüber zu Letty und griff nach ihren Händen.
"Das ist doch nur ein Abschied auf Zeit."
Als sie nicht reagierte, legte er seinen Zeigefinger unter ihr Kinn und zwang sie somit ihn anzusehen.
"Hey, ich bin am Wochenende wieder zurück und unsere nächtes Date steht. Am Sonntag, bei mir und dann gibt es Darren`s Selbstgemachte Spare Ribs vom Grill und Eiskaltes Bier. Naa, klingt das nicht verlockend?" Er beugte sich zu ihr und flüsterte ihr ins Ohr. Keine Einfahrt, keine fremden Augen. Nur du und ich... Und on Top bekommst du noch Darren`s Wohlfühlprogramm.", wie das aussah, konnte sie sich bestimmt denken und es würde alles andere als Jugenfrei sein. Er küsste sie lange und hingebungsvoll.
"Ich melde mich bei dir. Versprochen."


nach oben springen

#56

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 22:59
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

So langsam bekam sie Mitleid mit Kayla und nahm sich vor mal darüber mit Damian zu reden immer das Weibchen so rum zu schleppen geht mal gar nicht auch wenn es ein immer herrliches Bild war. Sie winkte Kayla leicht grinsend zu und versuchte immer noch das alles irgendwie aufzuräumen. Plötzlich spürte sie seine Hände und versuchte auch das noch zu übergehen doch dann zwang er sie ihn anzusehen und sie tat dies auch.
"Ich weiß, ich weiß das du wieder kommst und ich weiß auch das du dich melden wirst ich weiß das alles und ich freu mich auch unendlich darauf." Sie musste schmunzeln bei seinen weiteren Worten das sie dann allein wären und es sich gut gehen lassen würden. Sein Wohlfühlprogramm kannte sie und das es nicht Jugendfrei wird war auch klar, denn irgendwann konnte auch sie sich nicht mehr zurück halten.
Sie lies alles fallen und legte ihre Arme um seinen Hals und drückt sich fest an ihn. Drückt ihr Gesicht an seine Schulter und flüstert kaum hörbar. "Ich werde dich vermissen, sehr vermissen und ich werde hier sein und auf DICH warten bis du wieder hier bist." Es war eine Art kleines Zeichen was sie ihm gab und ein Versprechen.






nach oben springen

#57

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 23:08
von Darren Berrecloth • 40 Beiträge

Plötzlich schlang sie ihre Arme um ihn und drückte ihr Gesicht an seine Brust. Er legte einen Arm um sie und eine Hand streichelte ihr über den Kopf. Ihr Haar war voll und weich. Er legte sein Kinn auf ihren Kopf und genoss diese Umarmung. Dann sah sie auf und er sie an. Sie gab ihm eine wirklich süßes versprechen und er lächelte sie liebevoll an. Sie machte es ihm wirklich schwer zu gehen. Aber es ging nicht anders. Er musste nach Hause, in windeseile packen und dann zum Flughafen fahren.
Er küsste sie erneut. Diesmal innig und voller Gefühl. "Ich werde mich beeilen. Damit du nicht zu lange auf mich warten muss."
Wie ein Zeichen, hielt ein Taxi gegenüber und ein Pärchen stieg aus. Er winkte dem Fahrer zu und dieser nickte zum Zeichen, dass er begriffen hatte.
"Ich muss jetzt leider los.", er küsste sie auf die Stirn. "Ich melde mich sobald ich gelandet bin. Versprochen."
Er lächelte sie an. Drückt noch mal kurz ihre Hand und ging dann zu dem Taxi, was sich mittlerweile hinter seinem GMC gestellt hatte. Er winkte ihr, bevor er einstieg. Er teilte dem Fahrer das Ziel mit. Das Taxi fuhr langsam rückwärts die Einfahrt hinab und er warf ihr noch einen Kusshand zu. Das Taxi fuhr auf die Straße, wendete und fuhr los.


nach oben springen

#58

RE: Einfahrt

in Auto-Werkstatt Webster 21.09.2011 23:19
von Leticia Ortiz • 51 Beiträge

Sie lächelte ihn dann an und gab ihm einen klapps auf seinen knackigen Arsch. "Ich laufe nicht weg, also mach dir keinen Kopf und sieh lieber zu das du deinen Kopf für die wichtigen Sachen frei bekommst."
Sie sah dann das Taxi und er musst elos ganz klar. "Ich kümmere mich solange um dein großes Baby" Lachend winkte sie ihm mit seinem Autoschlüssel hinterher. Die Ölpumpe warschon bestellt und bis er wieder da ist, läuft auch das Auto wieder.
Als von ihm und dem Taxi nichts mehr zu sehen war, räumte sie nun wirklich weiter auf und machte sich dann auch auf den Weg nach Hause, sie musste dringend schlaf nach holen.






nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Justin Dominic Clooney
Forum Statistiken
Das Forum hat 532 Themen und 10719 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 33 Benutzer (06.09.2011 19:04).